Beiträge

Großevent, Unwetterlage – Feuerwehr im Dauereinsatz

Wir, die Feuerwehr Straubenhardt, möchten dieses Jahr einen kleinen Einblick geben, was wir am und rund um das diesjährige Happiness Festival geleistet haben. Die Feuerwehr stellt dort die Brandsicherheitswache, hierzu sind nachts drei Einsatzkräfte mit einem Löschfahrzeug anwesend. Zur Hauptfestivalzeit sind 22 Einsatzkräfte mit drei Löschfahrzeugen anwesend, diese sind an unterschiedlichen Stellen auf dem Festivalgelände verteilt und jeweils ein Trupp läuft Streife. Neben der Feuerwehr Straubenhardt stellt die Feuerwehr Neuenbürg Fahrzeug und Personal bereit, damit für Straubenhardt der sogenannte Grundschutz weiterhin sichergestellt werden kann. Neben der Feuerwehr stehen im eigens eingezäunten Blaulichtbereich ein Großaufgebot an Sanitätskräften, THW-Helfern, Sicherheitsdienst und Polizei bereit, um für die Sicherheit aller Besucher zu sorgen. Der DRK OV Neuenbürg sorgt zusätzlich mit einer Feldküche samt Essenszelt für eine ausgezeichnete Verpflegung aller Einsatzkräfte.

Das LF8 auf seinem Patrouillenplatz außerhalb der Hauptfestivalzeit.

Das LF8 auf seinem Patrouillenplatz außerhalb der Hauptfestivalzeit.

Weiterlesen

Vorsicht bei Unwettern

Gewitter, Blitzschlag, Sturm- und Orkanböen sowie Hagel und Starkregen treten oft nicht allein auf. Durch den Klimawandel häufen sich derartige Schadenslagen in den letzten Jahren. Auch die Auswirkungen und Schäden werden größer. Weiterlesen

Aktuelle Information zu Sommergewittern

Sommergewitter: Das Haus ist der sicherste Ort

Sieben goldene Regeln der Feuerwehr gegen Blitzschlaggefahren

 

Berlin – Gewitter bergen tödliche Gefahren für alle Menschen im Freien – und können schwere Sachschäden durch Überspannung und Brandausbruch verursachen. In heißen Sommermonaten kommen Gewitter besonders häufig vor, und nicht immer warnt ein kräftiger Regenschauer rechtzeitig vor dem Unheil.

Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) gibt sieben Sicherheitstipps:

Weiterlesen

Einsatzberichte

Baum über Fahrbahn

Die Feuerwehr wurde mit dem Stichwort Baum über Fahrbahn alarmiert. Mit Hilfe der Kettensäge wurde das Hindernis beseitigt.

Wasserschaden

Unter Einsatz eines Wassersaugers wurde nach einem Starkregen eingedrungenes Wasser aus dem Keller eines Gebäudes beseitigt.

Unwetter: Ausgeschwemmte Kanaldeckel

Starkregen verursachten die Überlastung eines Kanales und schwemmte Kanaldeckel aus.

Dachstuhlbrand

Durch einen Blitz wurde ein Brand im Dachgeschoss eines Gebäudes verursacht. Bewohner erkannten dies frühzeitig und führten Erstlöschmaßnahmen durch. Die Feuerwehr löschte das Feuer, kontrollierte angrenzende Gebäudeteile und belüftete die Räumlichkeiten. Es wurde niemand verletzt.

Einsatzleitung Großveranstaltung

Aufgrund angekündigtem Unwetter und einer laufenden Großveranstaltung wurde eine Einsatzleitung im Feuerwehrhaus mit Besetzung der Fernmeldebetriebsstelle eingerichtet