• Endlich war es soweit, die Vorschüler „Schlaufüchse“ des Kindergarten Kunterbunt Schwann konnten es kaum erwarten, uns am Montag, 03. Juli 2017 im Feuerwehrhaus zur diesjährigen Brandschutzerziehung zu besuchen. Wie gewohnt wusste das Feuerwehrmaskottchen „Pauline“ wieder einmal eine Geschichte über das „gefährliche Spiel mit dem Feuer“. Mit dem Verlauf der Geschichte war allen Kindern schnell klar: „Beim Feuer rufe 112 an“, damit die Feuerwehr kommt.

    Im Anschluss wurde gemeinsam mit viel Leidenschaft erörtert, was alles brennen kann, wie man ein Feuer „erstickt“, woher das Wasser kommt und wofür die Feuerwehr eigentlich noch alles zuständig ist. Natürlich durfte auch der praktische Teil nicht zu kurz kommen. Unter anderem wurde ein Benzin- bzw. Fettbrand sowie eine Staubexplosion simuliert. Natürlich alles in Miniaturausführung und ohne Risiko für die Kinder. Das war so beeindruckend, dass die Zeit viel zu schnell vorbei ging.

    Zum Schluss konnten sich alle noch die ganzen Gerätschaften im und außerhalb des Feuerwehrautos anschauen und auch ausprobieren. Jedes Kind nahm dann noch erwartungsfroh und mit voller Stolz eine Urkunde und ein Malbuch entgegen.

    Die Kinder und die Erzieherin vom Kindergarten Kunterbunt bedankten sich bei Jochen Merkle und Philipp Härter über die vielen Infos, die interessanten Experimente und die Einblicke bei der Feuerwehr.

    Autor: Jochen Merkle

  • 0 Kommentare

    Sehen Sie Sich die Kommentare zu diesem Artikel an.

  • Kommentieren Sie diesen Beitrag

    Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen.

  • Name (Pflichtfeld):

    E-mail (Pflichtfeld):

    Website:

    Nachricht: