• Jugend

    Verfasst am
    23. November 2017

    von Jan Gehrig

    Schlagwörter

    , , , , ,

    Vergangenes Wochenende hat unser Berufsfeuerwehrtag, kombiniert mit dem Tag der offenen Tür der Jugendfeuerwehr stattgefunden. Am Freitagabend trafen sich die Jugendlichen, bepackt mit Uniform und Schlafzeug, im Feuerwehrhaus in Feldrennach. Hier wurde die Fahrzeugbesetzung eingeteilt, die Alarmierung erklärt und die Feldbetten bezogen. Auch ein erster Einsatz war mit dabei, ein Müllcontainerbrand. Nachdem dieser unter Atemschutz gelöscht war, ging es zurück ins Feuerwehrhaus, dort wurde gemeinsam Pizza zu Abend gegessen. Der weitere Abend wurde mit Spielen verbracht, bevor es dann Zeit fürs Schlafen war.

    Mülleimerbrand bei der Firma Gollmer&Hummel

    Mülleimerbrand bei der Firma Gollmer&Hummel

    Gemütlicher Abend mit Pizza und Spielen

    Gemütlicher Abend mit Pizza und Spielen


    Früh morgens ging dann plötzlich der Alarm los. Blitzschnell zogen die Jugendlichen ihre Uniform an und besetzten die Fahrzeuge. Es ging zur Firma Reiser Modellbau, hier war ein Brandmeldealarm gemeldet. Angekommen wurde schnell die Lage überprüft und kurzerhand festgestellt, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.
    Wieder am Feuerwehrhaus angekommen wurde das Frühstück vorbereitet. Kaum fertig mit Frühstücken, ertönte der Alarmgong. Diesmal ging es in die Bannholzstraße in Feldrennach, wo „Baum über Fahrbahn“ gemeldet war. Schnell wurde dieser beseitigt und die Straße konnte wieder freigegeben werden.

    Fachgerechte Umlagerung der Person in die Schleifkorbtrage

    Fachgerechte Umlagerung der Person in die Schleifkorbtrage

    Danach ging es noch zu einem Regenrückhaltebecken nach Ottenhausen, wo eine Person hineingestürzt war. Schnell wurde diese mittels Steckleiter und Schleifkorbtrage gerettet. Zurück am Feuerwehrhaus, ertönte während der Vorbereitungen für das Mittagessen wieder der Alarmgong, diesmal mit dem un-gewöhnlichen Stichwort „Alf auf Baum“.
    Nach dessen Rettung fuhren die Jugendlichen noch zu einem Fehlalarm bei Vollmer-Federn und retteten eine Person aus dem 1.OG der brennenden Wilhelm-Ganzhorn-Schule.


    Nachmittags begann unser Tag der offenen Tür mit einer Schauübung. Die Jugendfeuerwehr zeigte, was die Feuerwehr alles bei einem Verkehrsunfall mit brennendem PKW zu tun hat. Des Weiteren konnte am Firetrainer selbst Hand angelegt werden, um Brände mit dem Feuerlöscher zu bekämpfen. Auch die Kleider- und Fahrzeugschau fand Interesse bei den Zuschauern.
    Wir möchten uns bei allen Helfern und Besuchern ganz herzlich bedanken!

    Eine junge Besucherin bei der Brandbekämpfung

    Eine junge Besucherin bei der Brandbekämpfung

    Die Jugendlichen beim Retten einer Person aus dem brennenden Auto

    Die Jugendlichen beim Retten einer Person aus dem brennenden Auto

  • 0 Kommentare

    Sehen Sie Sich die Kommentare zu diesem Artikel an.

  • Kommentieren Sie diesen Beitrag

    Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen.

  • Name (Pflichtfeld):

    E-mail (Pflichtfeld):

    Website:

    Nachricht: